S-MAX und Galaxy waren die ersten Ford-Vans mit neuem Familiengesicht, der kleinere Bruder Focus C-MAX zog nach. Neu im Angebot: Das Doppelkupplungsgetriebe Ford PowerShift-Automatikgetriebe.

Logo Ford Köln/Schwerin (pb): Doch nicht nur die Front ist neu, auch der Name wurde angepasst: Das WortSchriftzug C-MAX „Focus“ in der Modellbezeichung wurde gestrichen. Wir haben den gelifteten C-MAX mit dem 136 PS starken Zweiliter-Diesel und dem innovativen Ford PowerShift-Automatikgetriebe getestet.
Ford C-MAX Bild2 Die neue Ähnlichkeit zum großen Bruder S-MAX verleiht dem Focus-Van C-MAX einen wertigeren Auftritt. Auffallend, die Neugestaltung der Frontpartie. Der markante Stoßfänger mit senkrecht stehenden Nebellampen unterstreicht dies zusätzlich. Auch die Heckfront wurde modifiziert, die Heckleuchten bekamen eine neue Form. Die Klarsichtgläser bestückt mit LEDs wirken recht modern..
Der C-MAX Testwagen in der Ausstattungslinie Titanium rollt auf 17-Zoll-Alufelgen. Beim Titanium gibtFord C-MAX  Bild 3 es an den Türen, am Armaturenbrett und der Mittelkonsole Applikationen, die wie gebürstetes Chrom aussehen.
Kaufgrund für den C-MAX ist in erster Linie seine Variabilität, im Fond gibt es drei Einzelsitze. Jeder lässt sich umklappen oder gar herausgenommen. Das Kofferraumvolumen ist voll reisetauglich, je nach Sitzvariation stehen 550 bis 1.620 Liter zur Wahl.
Ford C-MAX Cockpit, Bild 3 Hinter dem Lenkrad sitzt man bequem und mit genügend Seitenhalt. Fahrer- und Beifahrersitz sind höhenverstellbar. Das optionale Panorama-Glasdach bietet viel Licht im Innenraum, das installierte Navigationsgerät passt bestens ins Amaturenbrett.
Für den Ford C-MAX stehen vier Benzinmotore (einschließlich Flexifuel) und vier Diesel-Motorisierungen von 90 bis 136 PS zur Auswahl. Der 1,8-Liter-Benziner in der Bioethanol-Variante „Flexifuel“ leistet 125 PS. Mit ihm ist es möglich, Ethanol E85 im beliebigen Verhältnis mit Superbenzin zu Tanken. Der Zweiliter-Benziner kann auf Erdgas-Betrieb (CNG) umgerüstet werden. Mit dem Facelift wurden die Ausstattungslinien neu geordnet: Trend entfiel, neu nun Ambiente, Style Ghia und Titanium. Der Einstieg in den C-Max beginnt bei 18.500,-€ Euro für den 100 PS starken 1.6 Ambiente, der von uns getestete 2.0 TDCi mit FordFord C-MAX Navi und Schalthebel PowerShift-Automatik (DSG), Bild 4 PowerShift-Automatikgetriebe und DPF in Titanium-Ausstattung kostet 27.250,-€. Serienmäßig fährt dieser „Sportlich-Luxuriöse“ Minivan mit Features wie Klimaautomatik, Regen- und Lichtsensor, Wärmeschutzverglasung, Bordcomputer, Nebelscheinwerfer uvam. vor.
Da der jetzige Bordcomputer auch den momentanen Kraftstoffverbrauch anzeigt, kann der Fahrstil verbrauchsgünstig optimiert werden. Bei überwiegender Autobahnfahrt wurde ein Durchschnittsverbrauch von 6,9 Liter Diesel pro 100 Kilometer erreicht, ein ansprechender Wert. Das Doppelkupplungsgetriebe spricht schnell an und schaltet harmonisch in den nächst höheren Gang ohne Kraftunterbrechung. Eine Reise-Van, der Ford C-MAX. Angenehmes Fahren garantiert, manuelle Schaltmöglichkeit vorhanden. Der Ford C-MAX, eine Reiselimousine in Van-Format für viele Kilometer, viel variabler Innenraum, sparsames Dieselaggregat und äußerst bequemes Automatikgetriebe.
Foto (7): P. Bohne