Opel Flaggschiff Insignia Sports Tourer: Inspiriertes emotionales, athletisches Design gepaart mit agilen und präzisen Handling-Eigenschaften, hohem Praxisnutzen, geräumigem Wohlfühl-Interieur und Top-Technologien bei Fahrerassistenz und Vernetzung. Sports Tourer ab 26.690,- €

 

Opel Flaggschiff: Insignia Sports Tourer; Foto: P. Bohne

Hamburg (pb): Der komplett neue Opel Insignia Sports Tourer ist extrem gut in Form: Sportlich-elegant, geräumig ohne Kompromisse und vorbildlich sicher wie es sich für ein echtes Flaggschiff gehört. Die zweite Insignia-Generation überzeugt mit ihrer atemberaubenden Linienführung, einem auf 1.665 Liter angewachsenen Ladevolumen (+ 130 Liter) sowie Hightech-Lösungen vom richtungsweisenden Opel IntelliLux LED Matrix-Licht über modernste Fahrerassistenz-Systeme bis hin zum coolen Head-Up-Display. Dazu kommt eine Opel-typisch erstklassige Vernetzung mit Smartphone-Integration, jetzt um den Booking-Service bei Opel OnStar erweitert. Hierbei reserviert ein OnStar-Mitarbeiter Hotelzimmer für die Insignia-Passagiere, hilft er bei der Parkplatzsuche. Erstmals bei Opel gibt es in der neuen Insignia-Generation ein Achtstufen-Automatikgetriebe, eine 360-Grad-Rundumkamera und einen intelligenten Allradantrieb mit TorqueVectoring – der radindividuellen Kraftverteilung.
Dazu ist der neue Opel Insignia Sports Tourer bis zu 200 Kilogramm – je nach Antrieb und Ausstattung – leichter als das Vorgängermodell. Dies wurde in erster Linie durch Leichtbaumaterialien sowie ein effizientes Packaging erreicht und sorgt gemeinsam mit der tieferen Sitzposition des Fahrers dafür, dass der Neue nun spürbar an Dynamik gewonnen hat – so agil war bislang noch kein großer Kombi aus Rüsselsheim unterwegs.
Der Einstieg in die Insignia Sports Tourer-Welt ist schon für attraktive 26.690,-€ möglich. Markteinführung am heutigen 24.06.2017 bei allen Opel-Händlern.

Hightech-Assistenzsysteme: Für das Plus an Komfort und Sicherheit
Beim neuen Insignia Sports Tourer kommen ebenso wie bei der Limousine Grand Sport Top-Technologien zum Einsatz. Allen voran die nächste Generation des adaptiven IntelliLux LED Matrix-Lichts. Features wie der aktive Spurhalte-Assistent mit automatischer Lenkkorrektur erhöhen weiter die Sicherheit. Und darüber hinaus ist der Insignia das erste Opel-Modell, das über eine aktive Motorhaube verfügt, die sich bei einem Zusammenstoß in Millisekunden anhebt, um den Abstand zum Motorblock zu vergrößern und Fußgänger bei einem Aufprall besser zu schützen.

Opel Insignia Sports Tourer; Foto: P. Bohne

Zu den weiteren Neuerungen in Sachen Fahrerassistenz zählen:
– das Head-Up-Display, das Informationen zu Geschwindigkeit, Verkehrszeichen, Geschwindigkeitsregler oder Navigation auf die Windschutzscheibe in das direkte Sichtfeld des Fahrers projiziert.
– die 360-Grad-Kamera, die mit vier einzelnen Kameras einen Rundum-Blick aus der Vogelperspektive ermöglicht und so Parkmanöver erleichtert.
– der adaptive Geschwindigkeitsregler ACC (Adaptive Cruise Control) mit automatischer Gefahrenbremsung, der den Abstand zum Vordermann misst, die Geschwindigkeit anpasst und bei Bedarf eine automatische Notfallbremsung einleitet.
– der aktive Spurhalte-Assistent mit automatischer Lenkkorrektur. Stellt das System das unbeabsichtigte Ausscheren aus der eigenen Spur fest, zeigt es dies nicht nur im Display an, sondern lenkt mit sanften Lenkradstößen aktiv gegen.
– der Rückfahr-Assistent. Das System warnt mittels Radarsensoren im Stoßfänger beim Rückwärtsausparken vor sich nähernden Objekten in einer Entfernung bis zu 20 Meter und einem Winkel von bis zu 90 Grad links und rechts des Autos – überaus praktisch beim Rangieren aus Parklücken mit begrenzter Sicht.

Opel Insignia Sports Tourer, Cockpit. Foto: P. Bohne

Fahrspaß par excellence: Allrad mit TorqueVectoring und kräftige Motoren
Fahrspaß und Sicherheit bei jeglichen Bedingungen vermittelt der neue intelligente Allradantrieb mit Torque-Vectoring – das cleverste System seiner Klasse. Drehmoment an das äußere Hinterrad geleitet, sodass der Insignia Sports Tourer überaus präzise einlenkt und eventuellem Untersteuern entgegengewirkt. Das System reagiert in Sekundenbruchteilen beim Tritt aufs Gaspedal, so bleibt das Auto für den Fahrer stabiler und Die Basis für optimales, situationsgerechtes Fahrverhalten bildet das weiterentwickelte FlexRide-Fahrwerk. Es adaptiert Stoßdämpfer, Lenkung, Gaspedalkennlinie und Schaltpunkte (bei Automatik) eigenständig oder anhand der vom Fahrer wählbaren Modi Standard, Sport und Tour.
Das Antriebsangebot auf Benziner-Seite beginnt mit dem neukonstruierten 1.5 Turbo mit 103 kW/140 PS und 121 kW/165 PS Ein weiteres Highlight ist der mit der neuen Achtstufen-Automatik und Allradantrieb kombinierte Top-Benziner: Der 2.0 Turbo leistet 191 kW/260 PS.
Turbodieselmotoren sind in den Leistungsstufen 81 kW/110 PS und 100 kW/136 PS zu haben. Abgerundet wird das aktuelle Antriebsportfolio des Insignia Sports Tourer von dem weiterentwickelten Zweiliter-Diesel mit 125 kW/170 PS in Verbindung mit einem neuen, besonders effizienten Sechsgang-Schaltgetriebe – wahlweise mit Allradantrieb – oder der komplett neuen Achtstufen-Automatik erhältlich.